Naturschutz mit Landnutzern

Willkommen bei der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft
  • Stiftung auf dem Gartenmarkt "Jrön und Jedön" im Freilichtmuseum in Lindlar

    (19.05.2016) Buntes Markttreiben herrscht am 28. und 29. Mai 2016 in der idyllischen Kulisse des Freilichtmuseums in Lindlar. Von 10 bis 18 Uhr präsentieren über 80 Aussteller ihr Warenangebot zwischen Obstwiesen, Gärten und historischen Gebäuden. Auch die Stiftung Rheinische Kulturlandschaft ist mit einem eigenen Stand vertreten und informiert kleine und große Besucher über ihre Naturschutzarbeit.
      mehr ...

  • Internationaler Tag der Artenvielfalt

    (18.05.2016) Weltweit wird jährlich am 22. Mai mit zahlreichen Aktionen daran erinnert, wie wichtig der Erhalt der biologischen Vielfalt in all ihren Dimensionen für eine nachhaltige Entwicklung ist.  mehr ...

  • Den Schatz "Artenvielfalt" am 22. Mai in Bonn entdecken

    (17.05.2016) „Schatzkammer Botanische Gärten“ - unter diesem Motto feiert der Botanische Garten Bonn zusammen mit zahlreichen Ausstellern den UN-Tag der Artenvielfalt am Sonntag, den 22. Mai. Auch die Stiftung Rheinische Kulturlandschaft wird von 10 bis 18 Uhr wieder mit einem Stand vertreten sein und dabei vor allem die Juwelen der Kulturlandschaft in den Mittelpunkt stellen.  mehr ...

  • Naturschutzberatung für rheinische Obstbauern in Kalkar vorgestellt

    (04.05.2016) Blühende Sträucher an Hagelschutznetzen, über Obstanlagen thronende Turmfalkenkästen und Nisthilfen für Wildbienen - all diese Maßnahmen und viele mehr standen heute in Kalkar im Fokus, wenn es gilt, die biologische Vielfalt im Lebensraum Obstbaukultur zu fördern.  mehr ...

  • Ihre Stimme ist gefragt - Naturschutzberatung für rheinische Obstbauern steht zur Wahl zum Monatsprojekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

    (03.05.2016) Machen Sie mit bei der Wahl des Projektes des Monats Mai der UN-Dekade Biologische Vielfalt!  mehr ...

  • Stiftung auf der polis Convention

    (20.04.2016) Die diesjährige polis Convention, die Fachmesse für Stadt- und Projektentwicklung, hat offiziell ihre Tore geöffnet und findet unter dem  Motto STADT – LAND – FLUSS vom 20. bis 21. April in Düsseldorf statt.  mehr ...

  • Naturschutzberatung unterwegs

    (1. April 2016) Eine Traktor-Schlange bis zum Horizont und kein Ende in Sicht - welcher Rübenbauer kennt es nicht? Die Wartezeit bei der Ablieferung der Zuckerrüben lässt sich nun sinnvoll überbrücken: Die Stiftung Rheinische Kulturlandschaft startet zur diesjährigen Rübenkampagne mit ihrer „Naturschutzberatung mobil“. Im Rahmen dieser Aktion können sich wartende Landwirte von den Mitarbeitern der Stiftung zu Naturschutzmaßnahmen beraten und mit Getränken versorgen lassen.  mehr ...

  • Osterfeuer - Was ist zu beachten, damit Hase und Co. keine heißen Ohren bekommen?

    (18.03.2016) An vielen Stellen im Rheinland wird in den kommenden Wochen die Tradition der Osterfeuer gepflegt. Damit die österlichen Boten wie Hase und Co. diesen Brauch aus heidnischen Zeiten gut überstehen, sollte dabei Folgendes beachtet werden:
      mehr ...

  • Fachtagung: Grünlandperspektiven in Nordrhein-Westfalen

    (16.03.2016) Die Erhaltung artenreichen Grünlands ist ein zentraler Bestandteil der nordrhein-westfälischen Biodiversitätsstrategie. Dies nehmen das LANUV NRW, der Dachverband der Biologischen Stationen und die Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) zum Anlass, am 02. und 03. Juni eine Fachtagung unter dem Titel "Grünlandperspektiven in Nordrhein-Westfalen" durchzuführen.  mehr ...

  • Regio-Saatgut für das Osternest

    (16.03.2016) Vielerorts laufen die Vorbereitungen für die Blühsaison 2016 bereits auf Hochtouren: Saatgutkataloge werden gewälzt, Saatpläne erstellt und die Einsaat vorbereitet. Samen für einzelne Pflanzenarten oder bunt blühende Mischungen sind auch zum Osterfest ein beliebtes Geschenk. Möchte man Wildpflanzen aussäen, lohnt es sich, genauer hinzuschauen: Gebietseigenes Saatgut heimischer Arten, auch Regio-Saatgut genannt, bietet in Garten, Feld und Grünland einige Vorteile.  mehr ...