Spenden & Helfen

Finanzierung der Stiftung

Bei Gründung der Stiftung wurde vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband ein Kapitalgrundstock in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung gestellt, der im Laufe der Jahre dankenswerter Weise durch Zustiftungen Dritter aufgestockt werden konnte.

Dieses Stiftungskapital bleibt dauerhaft unangetastet bestehen, und die Stiftung hat sich zum realen Erhalt des Kapitalstockes verpflichtet.

Die jährlichen Zinserträge aus dem Stiftungskapital stehen für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung zur Verfügung. Diese Erträge reichen bei weitem nicht für unsere vielfältigen Projekte, Aufgaben und Beratungsleistungen aus und wir erhalten keinerlei öffentliche Mittel von Bund, Land oder Kommunen zur Grundfinanzierung.

Daher sind wir auf weitere Zustiftungen, Geld-, Sach- und Zeitspenden von Privatpersonen oder Unternehmen sowie auf Projektförderer für konkrete Projekte angewiesen.

Die Stiftung unterhält einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb. Soweit sich hieraus Überschüsse ergeben, stehen diese ausschließlich für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung zur Verfügung.

Die Ausrichtung der Stiftung ist operativ; in diesem Sinne arbeiten wir mit zahlreichen gemeinnützigen, öffentlich-rechtlichen und privaten Institutionen zusammen. Wir sind somit keine klassische Förderstiftung und haben daher keine Förderrichtlinien.