AUSGEBUCHT: Tagung „Biodiversität in der Agrarlandschaft: Von der Strategie zur praktischen Umsetzung“ am 25.02.2016 in Köln-Auweiler

Die Tagung ist bereits ausgebucht!

(08.01.16) Agrarlandschaften bieten Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, doch ist ihre Artenvielfalt in den letzten Jahren gerade in Ackerbauregionen stark rückläufig. Der Bund sowie das Land Nordrhein-Westfalen haben Biodiversitätsstrategien entwickelt, welche zu einem umfassenden Schutz der Biodiversität, insbesondere in der Agrarlandschaft, beitragen sollen.

Blühender Feldsaum
volle Auflösung

Blühender Feldsaum

Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Stiftung Rheinische Kulturlandschaft am 25. Februar 2016 eine Fachtagung zum Thema „Biodiversität in der Agrarlandschaft: Von der Strategie zur praktischen Umsetzung“.

Diese findet im Rahmen ihres im Bundesprogramm Biologische Vielfalt geförderten Projektes „Summendes Rheinland – Landwirte für Ackervielfalt“ statt und richtet sich an Akteurinnen und Akteure aus Naturschutz und Landwirtschaft sowie weitere Interessierte.

Die Vorträge thematisieren u. a. verschiedene Aspekte der Biodiversitätsstrategie des Landes NRW, die Bedeutung der Biodiversität für den Feldvogelschutz und das Bundesprogramm Biologische Vielfalt. Berichte aus der landwirtschaftlichen Praxis sowie über laufende Zwischenfruchtversuche zur Bestäuberförderung im Projekt „Summendes Rheinland“ runden die Veranstaltung ab.

Die Teilnahme an der Veranstaltung inklusive Mittagsbuffet ist kostenlos.

Nähere Informationen können Sie dem untenstehenden Programm entnehmen.

Programm 

Anfahrt zum Tagungsort