Ökokonten und Flächenpools

Rhein-Sieg-Kreis Bonn Euskirchen Köln-Erftkreis Düren Aachen Heinsberg Rheinisch-Bergischer Kreis Oberbergischer Kreis Neuss-Mönchengladbach Mettmann Ruhrgroßstädte Viersen Geldern Wesel Kleve

Die Abkürzungen entsprechen
den jeweiligen KFZ-Kennzeichen
der Kreise und kreisfreien Städte.

Legende

 

Geschäftsstelle in Bonn
Zweigstelle Niederrhein in Wesel
Zweigstelle Westliches Rheinland in Eschweiler

Anerkannte Ökokonten
vorhanden

Ökokonten in Planung

Flächenangebote vorhanden

Projektspezifische Suche
und Angebote möglich

 

Wir bieten Lösungen für Ausgleichsverpflichtete und Eingriffsverursacher
(z. B. für private und kommunale Vorhaben, Bebauungspläne, Abgrabungen etc.):

Sie benötigen Ökopunkte in einer bestimmten Region oder eine auf Ihren speziellen Ausgleichsbedarf zugeschnittene Kompensationsmaßnahme?

Treten Sie mit uns in Verbindung – entweder durch Klick auf die obige Karte, so gelangen Sie direkt zum Ansprechpartner in der jeweiligen Region, oder mit unserer Zentrale, Fon 0228 – 90 90 721 -0, E-Mail stiftung at rheinische-kulturlandschaft.de .
In der Regel können wir Ihnen innerhalb kurzer Zeit in nahezu jeder Region im Rheinland Ökopunkte oder Kompensationsmaßnahmen zur Verfügung stellen.

Auch für vorgezogene und dauerhafte Artenschutzmaßnahmen (CEF/FCS) beispielsweise für Grauammer, Feldlerche, Steinkauz, Rauchschwalbe oder Kiebitz sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie.

 

Angebot für Landwirte und Flächenanbieter
(Bewirtschafter oder Eigentümer)

Wenn Sie uns land- oder forstwirtschaftliche Flächen für Naturschutzmaßnahmen anbieten möchten, können Sie uns gerne ein Flächenangebot senden. Dazu füllen Sie bitte einfach daspdf Formular für ein unverbindliches Flächenangebot  aus und faxen es an die Geschäftsstelle; gerne nehmen wir Ihre Daten auch telefonisch, auf dem Postweg oder per E-Mail entgegen.

Wir nehmen Ihr unverbindliches Angebot in unseren Datenbestand auf und setzen uns mit Ihnen in Verbindung, sobald wir Ihre Flächen in ein konkretes Naturschutzprojekt einbinden können. Im Anschluss wird das weitere Vorgehen mit den Bewirtschaftern und/oder Eigentümern der Fläche abgestimmt.

 

Hintergrund:
Ökokonto und Flächenpool

In einem Ökokonto werden bereits umgesetzte und numerisch bewertete Naturschutzmaßnahmen dokumentiert und in Form von Ökopunkten gutgeschrieben.

Dagegen werden in einem Flächenpool geeignete Flächen, auf denen jedoch noch keine konkrete Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen erfolgt ist, für zukünftige Kompensationen vorgehalten.

 

bilder_juni_08_016Kontakt

Für weitere Fragen rund um Ökokonten und Flächenpools stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 0228 – 90 90 721 -0 oder per E-Mail unter stiftung@rheinische-kulturlandschaft.de zur Verfügung.