AgrarNatur-Ratgeber

Mehr Biodiversität in der Agrarlandschaft – Leitarten und Maßnahmen

Eine einfache Erkenntnis hat zur Entstehung der Projektseite und des Praxisratgebers beigetragen: Landwirte brauchen biologische Vielfalt und biologische Vielfalt braucht Landwirte! Denn nur mithilfe der Ökosystemleistungen von wilden Arten, wie z. B. der Bestäubungsleistung von Wildbienen, kann eine nachhaltige landwirtschaftliche Produktion gesichert werden. Gleichzeitig können wilde Tier- und Pflanzenarten der Agrarlandschaft nur erhalten bleiben, wenn Naturschutzmaßnahmen in die landwirtschaftliche Produktion integriert werden. Viele Landwirte möchten hierzu beitragen, doch die Zahl an möglichen Maßnahmen erscheint für „Naturschutz-Einsteiger“ oft überwältigend und auch nicht jede Maßnahme ist für alle Betriebe und Arten, die gefördert werden sollen, sinnvoll. Aus diesem Grund wurde der AgrarNatur-Ratgeber erstellt, der Landwirten und Naturschutzberatern die Auswahl geeigneter und wirksamer Naturschutzmaßnahmen für den jeweiligen Betrieb erleichtern soll. 

Meist sind artspezifisch umgesetzte Naturschutzmaßnahmen am erfolgversprechendsten. Die Projektseite ist so aufgebaut, dass zwei Herangehensweisen bei der Planung von leitartenorientierten Naturschutzmaßnahmen möglich sind. In beiden Fällen sollten Leitarten gewählt werden, die bereits am Standort selbst oder in der Nähe vorkommen. Für einen ersten groben Standortcheck können die im Ratgeber abgebildeten Verbreitungskarten der jeweiligen Arten dienen.

Variante 1:

Sie entscheiden sich für eine Leitart, die gefördert werden soll und wählen daraufhin eine Maßnahme aus, die für diese Art passend ist. Die Maßnahmen werden im Leitarten-Steckbrief in grün mit 1-3 Sternchen angezeigt.

Variante 2:

Sie wählen eine Maßnahme, die sich gut in den Betrieb integrieren lässt und optimieren diese dann für die Bedürfnisse einer der profitierenden Leitarten. Die Leitarten werden im Maßnahmen-Steckbrief in grün mit 1-3 Sternchen angezeigt.

Der Ratgeber fasst die umfangreiche Studie Maßnahmen- und Artensteckbriefe zur Förderung der Vielfalt typischer Arten und Lebensräume der Agrarlandschaft (BioNoLa)“ zusammen, welche die Stiftung Rheinische Kulturlandschaft gemeinsam mit dem Institut für Agrarökologie und Biodiversität (ifab) 2018 im Auftrag der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) erstellt hat.

Im Rahmen der Vorläuferstudie wurden zahlreiche Experten/innen zu den Leitarten und Maßnahmen konsultiert. Die Bewertungseinstufung zur Wirksamkeit einzelner Maßnahmen auf die verschiedenen Leitarten erfolgte auf Grundlage der Expertenhinweise und anhand der Autoreneinschätzungen. Die ausgewerteten Ergebnisse sind in den Bewertungstabellen Maßnahmen & Leitarten zu finden.


Die Internetplattform AgrarNatur-Ratgeber sowie das dazugehörige Praxishandbuch wurden von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert.


Das Praxishandbuch AgrarNatur-Ratgeber können Sie hier bestellen.

Praxishandbuch für Naturschutzberater und Praktiker

Ziterhinweis dieser Projektseite: Becker, N., Muchow, T. & Schmelzer, M. (2019). AgrarNatur-Ratgeber – Arten erkennen – Maßnahmen umsetzen – Vielfalt bewahren (Hrsg. Stiftung Rheinische Kulturlandschaft), Bonn